Landesverband Bremen e.V.

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Neue Siebdruckwerkstatt der ASB-Tagesförderstätte produziert Weihnachtstaschen

In der Gruppe 5 der ASB-Tagesförderstätte für Menschen mit geistiger Behinderung in Bremen-Osterholz werden derzeit in der neu eingerichteten Siebdruckwerkstatt Weihnachtstaschen in Handarbeit hergestellt. Durch das Beschäftigungsangebot der Siebdruckwerkstatt können Menschen mit geistiger Behinderung einer kreativen Handarbeit nachgehen. Weitere Siebdruckaufträge und Kooperationsangebote sind herzlich erwünscht.

Bildergalerie

Siebdruckwerkstatt der Gruppe 5 der ASB-Tagesförderstätte © Julian Thies

Aufgrund von zunehmenden Raummangels im Haupthaus der ASB-Tagesförderstätte für Menschen mit geistiger Behinderung in der Osterholzer Heerstraße wurde eine weitere Räumlichkeit in der Osterholzer Landstraße 2c für die Gruppe 5 angemietet. 

Michael Plückebaum hat als Leiter der Umbauarbeiten gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gruppe viel Zeit, Handarbeit und persönliches Engagement in die Renovierung der neuen Räume investiert.

Seit dem 1. August 2015 bietet die Gruppe 5 inklusive Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger Behinderung in der Osterholzer Landstraße 2 an. Mitarbeiterin Sabrina Stubbman und Michael Plückebaum wollten ein kreatives Beschäftigungsangebot schaffen und haben so vor einiger Zeit eine gebrauchte Siebdruckmaschine inkl. Zubehör gekauft.

Der erste Auftrag für die Siebdruckwerkstatt kam vom ASB-Landesverband Bremen. Dieser lies weihnachtlich gestaltete Motive der Beschäftigten auf Baumwolltragetaschen drucken, um sie dann an Freunde und Kontakte zu verschenken. Weitere Siebdruckaufträge und Kooperationsangebote sind herzlich erwünscht (Kontakt: TfsGr5(at)asb-bremen.de oder telefonisch unter 0421 69 62 67 45). 


Angebote in der Tagesförderstätte des ASB
Die Teilhabe von  Menschen mit Behinderung ist ein wichtiger Aspekt in der Behindertenhilfe des ASB Bremen. Dem entsprechen auch die vielfältigen Angebote in der ASB-Tagesförderstätte, in deren Mittelpunkt die arbeitsweltbezogene Teilhabe und Bildung steht:
Handwerkliche Aktivitäten wie Töpfern, Werken, Gartenarbeit, Hauswirtschaft, Tierpflege oder die Möglichkeit, das musische Talent zu entwickeln – Menschen mit Behinderung werden in der Tagesförderstätte des ASB auch zu Kreativität motiviert.
Gemeinsame Freizeitaktivitäten und Urlaubsreisen stehen in der Tagesförderstätte des ASB Bremen ebenfalls auf dem Programm.

Sich selbst und andere erleben

Jeder Mensch hat seine Fähigkeiten. Doch häufig liegen diese im Verborgenen, müssen erst erkannt und dann entwickelt werden. Das ist der Anspruch unserer Tagesförderstätte. Arbeitsweltbezogene Teilhabe und Bildung stehen  im Mittelpunkt. Wir wollen uns mit unseren Angeboten dem nähern, was Arbeit in unserer Kultur und Gesellschaft bedeutet. Jeder kann auf seine Weise aktiv werden, ein Stück an der Herstellung eines Produktes teilhaben und Anerkennung für seine Arbeit erfahren. 

Oder wir finden anregende Orte in der Arbeitswelt unserer Umgebung, an denen wir mitarbeiten können. Auch durch einen Wechsel in eine WfbM kann arbeitsweltbezogene Teilhabe verwirklicht werden. Unsere Tagesförderstätte bietet ein Betätigungsfeld für praktische und kreative Gestaltung. Das ist der Weg, über den sie Bestätigung erfahren, soziale Beziehungen aufbauen und an der Gesellschaft teilhaben können. 

Vormittags sind die Besucher der Tagesförderstätte in verschiedenen Arbeitsbereichen tätig. Hier können sie vielfältige Erfahrungen machen und neue Fähigkeiten erwerben.Nach dem Mittagessen stehen arbeitsgruppenübergreifende Angebote auf dem Programm. Musische und körpertherapeutische Aspekte sind uns besonders wichtig.


Unsere täglichen Arbeitsgruppen 

  • Die Tonwerkstatt
  • Die Hauswirtschaftsgruppe
  • Die Seidenmalerei
  • Papierherstellung
  • Die Gartengruppe / Seifengruppe
  • Die Werkgruppe
  • Tierpflege unserer Meerschweinchen
  • Einzel- und Gruppenangebote in Betrieben in unserer Umgebung

Wöchentliche Angebote

  • Reiten
  • Schwimmen
  • Musik und Bewegung
  • Tanzen
  • Malen
  • Fahrt zum Blaumeier-Atelier
  • Fahrzeugpflege
  • Der Besucherrat
  • Bewegung und Entspannung
  • Tierpflege auf einem Hof

Regelmäßig bieten wir mehrtägige Urlaubsfahrten an.

Niemand wird auf Grund der Art und Schwere seiner Behinderung abgewiesen. Insbesondere sind wir den Menschen mit Behinderung im Bremer Osten verpflichtet, die den Anforderungen der Werkstatt für behinderte Menschen zurzeit nicht gerecht werden können.


Menschen mit Behinderung bietet die ASB-Gesellschaft für soziale Hilfen mbH ein differenziertes Angebot. 

Unsere Arbeit basiert auf  Respekt vor der Würde des Menschen. Jeder erhält die Betreuung und Förderung, die er wünscht und für ein möglichst eigenständiges Leben braucht. Wir fühlen uns dem Grundsatz „ambulant vor stationär“ verpflichtet und bieten personzentrierte Wohn-, Freizeit- und Arbeitsangebote.

Wenn Sie unsere Angebote kennen lernen oder weitere Informationen erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns:

 

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Heinz Becker

Leiter der Tagesförderstätte

Arbeiter-Samariter-Bund
Gesellschaft für soziale Hilfen mbH
Elisabeth-Selbert-Straße 4, 28307 Bremen

Telefon: 0421 4 10 04-10 , Telefax: 0421 4 10 04-25
E-Mail: h.Becker(at)asb-bremen.de

Infomaterial + Dokumente