Landesverband Bremen e.V.

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Yoga im Bürgerzentrum Neue Vahr

Volkshochschule und Arbeiter-Samariter-Bund starten inklusiven Kurs.

Bildergalerie

Hilfen für Menschen mit Behinderung.

Acht inklusive Freizeitangebote hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in den letzten drei Jahren im Bremer Osten entwickelt. Sie richten sich an Menschen mit und ohne körperliche/geistige Beeinträchtigung. „Sieben  dieser Angebote wurden inzwischen im Sinne des Inklusionsgedankens aus den Räumlichkeiten des ASB ausgegliedert. Sie finden jetzt in öffentlichen Gebäuden im Bremer Osten statt. Dazu gehört zum Beispiel der SPIELETREFF-Osterholz.“, erläutert Sabine Nicklas, die bei der ASB-Gesellschaft für soziale Hilfen mbH die Freizeitangebote für Menschen mit Behinderungen koordiniert.

Neu hinzu kommt aktuell eine Kooperation mit der Volkshochschule Bremen. Der Kurs „Kundalini Yoga im Sitzen“ findet ab dem 10. Februar 2016 immer mittwochs zwischen 18:15 und 19:15 Uhr im Bürgerzentrum Neue Vahr an der Berliner Freiheit 10 statt. Er ist für alle Menschen gut geeignet, die die Kraft ihrer persönlichen Lebensenergie kennenlernen wollen. „Atemtechniken, Meditation und Mantras spielen in dem Kurs eine wichtige Rolle. Die Übungen können dabei auf dem Stuhl sitzend ausgeführt werden.“, erläutern die Kursleiterinnen Birgit Kmiecinski und Marlis Möllers. Und sie verweisen darauf, dass noch einige wenige Plätze in dem Kurs frei sind.

Weitere Informationen erteilen die VHS Bremen unter der Telefonnummer 0421 361-12345 oder beim ASB Sabine Nicklas, Freizeitangebote für Menschen mit Behinderungen, Tel.:  0421 98 97 04-40.

Jochen Schlüter 22-JAN-2016
 

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Sabine Nicklas

Koordination Freizeitangebote für Menschen mit Behinderung
Sozialraummanagement

Arbeiter-Samariter-Bund
Gesellschaft für soziale Hilfen mbH
Elisabeth-Selbert-Straße 3, 28307 Bremen

Telefon: 0421 98 97 04-40 , Telefax: 0421 98 97 04-90
E-Mail: s.nicklas(at)asb-bremen.de

Faltblätter & Flyer

  • Faltblatt: Inklusive Gruppenangebote

    Wenn Sie bei einem Angebot mitmachen möchten, müssen Sie Sabine Nicklas anrufen oder eine E-Mail schreiben:

  • Flyer: LEA-Leseclub