Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ)

LSBTI-Projekt

Ein neues Projekt der Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) Bremen wird das LSBTI*-Projekt werden. In den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und in die Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) bringen sich Menschen in all ihrer Vielfalt ein und bereichern so den Verband. Als Unterzeichner der Charta der Vielfalt wirbt der ASB für ein wertschätzendes Umfeld – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Von dieser Haltung ist selbstverständlich auch die Arbeiter-Samariter-Jugend grundlegend geprägt. Als große traditionsreiche Jugendorganisation begleitet sie seit Generationen viele Menschen mit ihren Freizeitaktivitäten, Workshops, ErsteHilfe-Wettbewerben und einigem mehr durch ihre Jugendzeit.

Für viele Jugendliche ist gerade die ASJ ein wichtiger persönlicher Bezugspunkt, denn die Jugendorganisation steht für einen wertschätzenden, vertrauens- und respektvollen Umgang und die Akzeptanz der sich unterschiedlich entwickelnden Lebensentwürfe. Die ASJ sieht sich dabei auch als einen Begleiter durch den Prozess der Selbstfindung und wirbt nach innen und nach außen für ein diskriminierungsfreies und von Respekt und Solidarität geprägtes Aufwachsen.

Trotz gesellschaftlicher und politischer Fortschritte ist für viele junge LSBTI* das Coming-out ein schwieriger Prozess voller Unsicherheiten. Auch die ASJ sieht sich hier gefordert und unterstützt Jugendliche auf dem Weg zu ihrer eigenen sexuellen und geschlechtlichen Identität. Aber auch nach dem Coming-out bleiben Unsicherheiten und Ängste bestehen: „Wie gehe ich damit um?“, „Wem sage ich es?“, „Was werden die anderen von mir denken?“, „Wo bekomme ich Rat oder Hilfe?“.

Im Rahmen von sozialpolitischen Themen, mit denen sich auch die ASJ in den Jugendgruppen auseinandersetzt, wollen wir uns für diese Thematik stark machen und werden in Kürze eine Projektgruppe ins Leben rufen, die sich mit der Einbringung der Thematik in die Jugendarbeit beschäftigen wird.

Kontakt / Projektleitung