Seelische Gesundheit

Psychiatrieerfahrene und Angehörige

Wer individuelle Bedürfnisse nach Unterstützung berücksichtigen will, bedarf der Erfahrungen von psychiatrieerfahrenen Menschen und von Angehörigen.

Wer den Anspruch hat, auf individuelle Bedürfnisse nach Unterstützung einzugehen, muss die Erfahrungen und Meinungen von psychiatrieerfahrenen Menschen und von Angehörigen für die Gestaltung der Arbeit nutzen. Das beginnt damit, hilfesuchenden Menschen kein fertiges Einrichtungsangebot aufzuzwingen, sondern mit ihnen den individuell besten Weg zu finden. In der Psychiatrie nennt man diesen Ansatz „trialogisch".

Wo und wann immer es möglich ist, bietet der ASB Bremen den „Experten aus Erfahrung" die Möglichkeit, durch eine Mitarbeit die Angebote des ASB Bremen zu unterstützen. Ein erheblicher Teil der bei uns beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat selber Erfahrung als Betroffene oder Betroffener.

Angehörige von psychisch kranken Menschen verfügen oft über langjährige Erfahrungen. Sie können wertvolle Hinweise für die Arbeit mit psychisch kranken Menschen geben. Sie benötigen aber auch die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen in einen Austausch zu kommen, Informationen zu Fragen wie Medikamente, rechtliche Betreuung, Hilfsangebote zu erhalten.

Bei uns gibt es eine Angehörigengruppe, die 14täglich mittwochs um 17:30 Uhr in der „Villa Wisch" stattfindet.

Auf Wunsch werden auch individuelle Gesprächstermine vereinbart.

Ihr Ansprechpartner und Ihre Ansprechpartnerin:

Karl-Heinz Lutz

Telefon: 0421 9 89 72-670

Email: klu@asb-bremen.de

Antje Gorny

Telefon: 0421 9 89 72-680

Email: agr@asb-bremen.de