Landesverband Bremen e.V.

Kooperationsprojekte

ASB und Suppenengel verteilen Schlafsäcke an Bedürftige in Bremen

Mit einer groß angelegten Hilfsaktion macht der Arbeiter-Samariter-Bund in ganz Deutschland auf die bedrohlichen Gefahren von Kälte für obdachlose Menschen aufmerksam. In Kooperation mit dem Outdoor-Händler Globetrotter verteilt der ASBg bundesweit Schlafsäcke und Isomatten an bedürftige Menschen. Dafür hat der ASB Bremen 50 Schlafsäcke an die Bremer Suppenengel übergeben, die als regionaler Kooperationspartner in direktem Kontakt zu obdachlosen Menschen in Bremen stehen.

Vor 1933: Mitglieder der Kolonne Bremen vor einem Zelt mit Schild ASB Kolonne Bremen Unfallstation. © Hans Pries Bremen Elbestr. 100

Zum Nikolaustag übergaben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des ASB die Schlafsäcke am Standort der Bremer Suppenengel in der Bremer Neustadt.

Lothar Remme (Ehrenpräsident des ASB Bremen) betont die Wichtigkeit der Ursachenbekämpfung:

„Unfreiwillige Obdachlosigkeit entsteht zumeist aufgrund eines Mangels an bezahlbarem Wohnraum. Der ASB betreibt in Bremen-Oberneuland eine Notunterkunft für drogenabhängige Obdachlose, das „Sleep Inn Neuland“, und fordert die Schaffung von mehr bezahlbaren Wohnraum in der Stadt“.

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mit über 20.000 Mitgliedern sowie mehr als 1.500 ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation im Bundesland Bremen. Seit mehr als 100 Jahren verfolgt der ASB Bremen selbstlos, ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Dr. Peter Valtink freut sich als Geschäftsführer der Bremer Suppenengel über die Hilfsaktion des ASB und die damit verbundene Aufmerksamkeit für Obdachlose zur kalten Jahreszeit:

„Wir freuen uns sehr über die Schlafsäcke, die wir zur Zeit an bedürftige Menschen in der ehemaligen Kantine im Lloydhof in der Innenstadt abgeben. Wir kennen die meisten Obdachlosen in der Stadt persönlich und können daher auch genau sagen, wer aktuell einen wärmenden Schlafsack braucht."

logo.pngDie Bremer Suppenengel sind ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, hilfsbedürftige Personen in sozialen Notlagen zu unterstützen. Die Suppenengel unterstützen hilfsbedürftige Menschen vor allem täglich durch eine warme Mahlzeit, die Ausgabe von Kleiderspenden, Hilfsangebote zur kalten Jahreszeit oder Beratung zur Bewältigung sozialer Krisensituationen. Der Verein bemüht sich auch um die Einrichtung nachhaltiger Arbeitsangebote insbesondere für sozial benachteiligte und junge Menschen. Die Suppenengel fahren das Essen mit Fahrrädern zu den stadtbekannten Begegnungspunkten in Bremen und verteilen es dort an Bedürftige.

Bedürftige können sich telefonisch oder persönlich bei den Bremer Suppenengeln melden: Telefon: 0421 14 91 88 75 / Ausgabestelle: Lloydhof/CityLab, Ausgang Wegesende.

Julian Thies 06-DEZ-2017
 

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Bremen e.V. · Landesgeschäftsstelle

Kristina Lena Lindemann

Sekretariat

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Bremen e.V.
Bremerhavener Straße 155, 28219 Bremen

Telefon: 0421 3 86 90-0 , Telefax: 0421 3 86 90-612
E-Mail: info(at)asb-bremen.de

Infomaterial + Dokumente