Landesverband Bremen e.V.

ASB-Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderung

ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch zu Besuch in Bremer Tagesförderstätte

Ulrich Bauch, seit August 2015 ASB-Bundesgeschäftsführer, informierte sich bei einem Besuch über die Arbeit der ASB-Tagesförderstätte für Menschen mit Behinderungen. Er hatte die Einrichtung 2016 in Darmstadt kennengelernt als dort der ASB-Innovationspreis für das Projekt „…bei der Arbeit“ an die Bremer Einrichtung verliehen wurde.

Ulrich Bauch, Geschäftsführer des ASB-Bundesverbandes (3. v. links), im Gespräch mit Beschäftigten der ASB-Tagesförderstätte © Jochen Schlüter

Hiermit wurden die vielen Kooperationsprojekte im Stadtteil Osterholz gewürdigt, die in den letzten Jahren entwickelt wurden. Sie haben gezeigt das unterstützte Arbeit in Betrieben auch für Menschen mit schwerer Behinderung möglich ist.

Damals äußerte Ulrich Bauch den Wunsch die Beschäftigten in Bremen Osterholz wiederzutreffen. Im Beschäftigtenrat der Tagesförderstätte, der sich immer mittwochnachmittags zusammensetzt, kam es zu einem lebhaften Erfahrungsaustausch. Die Beschäftigten stellten ihre Arbeit vor, z.B. das Glasieren in der Tonwerkstatt oder das Außenarbeitsangebot „Pferdepflege“.

„Ich fand es toll, dass die Tagesförderstätte aus der Einrichtung in den Stadtteil hinausgeht, um dort zu arbeiten. Für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ist dies nicht selbstverständlich. In Bezug auf unterstützte Arbeit spielt die ASB-Tagesförderstätte hier  eine Vorreiterrolle.“, fasst Ulrich Bauch seine Eindrücke in Bremen zusammen.

Das Fachkonzept Sozialraumorientierung soll bei der ASB-Gesellschaft für soziale Hilfen in Bremen auch in Zukunft weiterentwickelt werden. Zurzeit nehmen 19 Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter an einem Weiterbildungsprojekt teil. Es trägt den Titel „Vor der Haustür zu Hause sein“ – Mit sozialräumlicher Arbeit Wege ins Quartier öffnen“.

Das Projekt startete 2016 und wurde mit 10000 € vom ASB-Bundesverband gefördert. „Im Kern geht es darum, die Lebensbedingungen der Menschen mit Behinderungen in der Nachbarschaft, im Sozialraum, Quartier oder Gemeinwesen im Sinne von Inklusion zu verbessern.“, erläutert Konrad Seidl, Bereichsleiter Wohnen beim ASB Bremen.

Jochen Schlüter 26-JAN-2017
 

Hilfen für Menschen mit Behinderung

Heinz Becker

Leiter der Tagesförderstätte

Arbeiter-Samariter-Bund
Gesellschaft für soziale Hilfen mbH
Elisabeth-Selbert-Straße 4, 28307 Bremen

Telefon: 0421 4 10 04-10 , Telefax: 0421 4 10 04-25
E-Mail: h.becker(at)asb-bremen.de

Infomaterial + Dokumente