Katastrophenschutz

Katastrophenschutz-Übungstag der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des ASB Bremen

Am Sonntag, 24. September 2017 fand im ASB-Bildungszentrum in Ritterhude ein großer Fortbildungs- und Übungstag für die ehrenamtlichen Katastrophenschutz-Helferinnen und Helfer der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des ASB Bremen statt.

Im Fall von Großschadens- oder Terrorlagen, extremen Wetterereignissen, Bränden oder Unfällen mit vielen Beteiligten wird die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des ASB Bremen aktiv. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sorgen dann für die medizinische Erstversorgung, sowie für den Transport der Verletzten und errichten im Bedarfsfall Behandlungsplätze und/oder Patientenablagen.

Die Katastophenschutzeinheiten stehen in ständiger Bereitschaft und können damit jederzeit, also 365 Tage im Jahr, durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Feuerwehr Bremen alarmiert werden.Bereitschaftsführer Maik Stilke informierte die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer über die allgemeinen Strukturen und Abläufe im Katastrophenschutz des ASB Bremen.

Die Katastrophenschutz-Einheiten stehen in ständiger Bereitschaft und werden vom Bereitschaftsführer Maik Stilke verantwortet. Maik Stilke ist ausgebildeter Lehrrettungsassistent, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst und Verbandsführer, sowie seit 2010 stellvertretender Vorsitzende des ASB-Ortsverband Bremen-Mitte/Nord, der mit 12.000 Mitgliedern Bremens ältester und größter ASB-Ortsverband ist.

Tobias Gröhn ist einer von neun Zugführern des ASB und informierte die Helferinnen und Helfer nachfolgend über Gefahren an der Einsatzstelle sowie zum neuen Bundesfahrzeug "Gerätewagen Sanität" (GW-SAN), das dem ASB Bremen im Rahmen seiner Aufgabe in der Medizinischen Task Force (MTF) des Bundes überlassen wurde.ASB-Landesdigitalfunkbeauftragter Frederik Haase berichtete über Neuerung im Bereich des Digitalfunks. Foto: Frederik Haase (links) und Tobias Gröhn bei der Einweisung der Helferinnen und Helfer. Am Nachmittag standen gemeinsame Einsatzübungen sowie Materialeinweisung auf der Tagesordnung.