Seelische Gesundheit

Wege ins Arbeitsleben

Sinnstiftende Beschäftigung ist wichtig für die seelische Gesundheit. Im Falle einer psychischen Erkrankung ist die Wiederaufnahme einer Tätigkeit von großer Bedeutung für den Genesungsprozess. Entsprechend den individuellen Voraussetzungen kann der Weg zurück in die Arbeit unterschiedlich gestaltet werden – von stundenweiser, beschützter Beschäftigung bis zur regulären Vollzeittätigkeit.

Unsere Angebote richten sich an langzeitarbeitslose Menschen mit besonderem Bedarf an Unterstützung, mit und ohne psychiatrische Diagnose. Dabei werden zum Beispiel die Rehabilitations- und Fördermöglichkeiten der Sozialgesetzbücher II, V und IX genutzt. Wenn wir selber kein passendes Angebot haben, informieren wir über andere Möglichkeiten in Bremen.

Kontakt und Beratung
Jobst von Schwarzkopf:    0421 - 98972 660
Lothar Möhle:    0421 - 98972 661
E-Mail:    Arbeit(at)asb-bremen.de

  • Schulverpflegung

Es gibt immer mehr Ganztagsschulen in Bremen. Die Verpflegung der Schüler muss sichergestellt werden. Wir sorgen dafür, dass täglich gesundes und schmackhaftes Essen in der Schulmensa angeboten werden kann. An einigen Grundschulen trägt das kostenlose Frühstück dazu bei, dass Alle eine gute Grundlage für den Schultag haben. In manchen Schulen gibt es zusätzlich einen Kiosk.

  • Cafés:

Weitere Beschäftigungen im hauswirtschaftlichen Bereich gibt es in einigen Cafés:

  • „Café Dovento“ im Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) für den öffentlichen Dienst am Doventor
  • „Café LIS“ im Landesinstitut für Schule am Weidedamm
  • „Café Mobile“ im Familienzentrum Mobile in Hemelingen
  • „Café Werner“ im Kaufhaus Hemelingen (www.kaufhaus-hemelingen.de)
  • „Café Villa Wisch“ in der ASB Tagesstätte

 

  • Catering

Viele Veranstalter von Tagungen und Fortbildungen, gemeinnützige Institutionen und Vereine, greifen gerne auf unseren Cateringservice zurück.

  • Parzelle und Gemüsegarten

Das Projekt Urban Gardening, die Parzelle im Familienzentrum Mobile und ein großer Gemüsegarten ermöglichen zu jeder Jahreszeit Arbeiten in der freien Natur. Durch die Kooperation z. B. mit der Bremer Tafel, finden die Erträge eine sinnvolle Verwendung.

  • Recycling und Kreativangebote

    • Textilwerkstatt

      In der Textilwerkstatt, neben dem Hemelinger Kaufhaus, werden zum Beispiel aus Stoffresten nützliche und schöne Dinge für den Alltag hergestellt.

    • Fahrradwerkstatt

      Kaputte Fahrräder wandern nicht auf den Sperrmüll, sondern landen in unserer Fahrradwerkstatt und verlassen diese in einem funktionsfähigen Zustand.

    • Werkatelier Paljano

      Die handwerklichen Produkte aus Holz und Metall erfreuen sich großer Beliebtheit.

  • Dienstleistungen

    • Büro-Service

      Erstellen von Akten, Herstellung von Flyern und Visitenkarten, Materialverwaltung, Botendienste, Vorbereitung von Listen – der Büro-Service bietet viele Möglichkeiten, im Rahmen von Zuverdiensttätigkeiten aktiv zu werden.

    • Immobilien- und Grundstücksbetreuung

      Pflege und Renovierung von Wohnungen und Häusern, Betreuung von Grünanlagen, Grundstücken und Parkflächen: Es werden Dienstleistungen für Haus- und Grundstücksbesitzer, vor allem gemeinnützige Träger, erbracht.

    • Fahrdienst

      Der Fahrdienst kümmert sich um die Beförderung und Begleitung mobilitätseingeschränkter Menschen (z.B. behinderte Kinder und ältere Menschen), aber auch um den Transport von Waren sowie um den Botendienst zwischen Institutionen.
      Wer keinen Führerschein hat, macht sich anderweitig nützlich – als Beifahrer, in der Fahrzeugpflege oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Botendienst.

  • Schreib- und Kulturwerkstatt

Hier werden Texte und Layoutarbeiten erstellt und Fotos bearbeitet. Das Zeitschriftenprojekt „Zwielicht“ erfährt seit Jahren große Anerkennung.
www.zwielicht-bremen.de