Veranstaltungen

Sommerfest in der ASB-Tagesförderstätte

Über viele Gäste beim diesjährigen Sommerfest der Tagesförderstätte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) freuten sich die Organisatoren vom Beschäftigtenrat.

Über viele Gäste beim diesjährigen Sommerfest der Tagesförderstätte des  Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) freuten sich die Organisatoren vom Beschäftigtenrat. „Es waren wieder viele Eltern und  Angehörige bei uns in der Elisabeth-Selbert-Straße.“, sagt Neele Rademacher, Heilerziehungspflegerin und Mitglied des Organisationsteams für das Fest. „Wir haben einen schönen Tag bei uns im Garten verbracht bei toller Musik der Gruppe „roughiness“ um den Rapper Nick Hämmerling.“ Viele Beschäftigte versammelten sich vor der Band und tanzten zu Soul- und Hiphop-Rhythmen.

In der Halle der Tagesförderstätte für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf hatten die Mitarbeiter und Beschäftigten ein großes Buffet aufgebaut. Salate und Kuchen waren vorher von allen Gruppen vorbereitet worden. Viele Eltern beteiligten sich am Buffet und brachten Selbstgemachtes mit. Am Grillstand im Garten, der wieder mit Unterstützung des Martinsclubs betrieben wurde, bildeten sich schnell lange Schlangen.

„Es war eine sehr schöne Atmosphäre.“, berichtet Malte Holsten, Heilpädagoge und stellvertretender Leiter der Tagesförderstätte. „Die Eltern und Angehörigen konnten einfach einen Sommertag im Garten genießen und viele nutzten die Gelegenheit sich über die Arbeit der Tagesförderstätte zu informieren.“